Das Ernst-Sigle-Gymnasium veranstaltete am 11. und 12. Oktober 2018 bereits zum dritten Mal den MINT-Schülerwettbewerb zum Physical Computing mit dem Thema "Messen, Steuern, Regeln". Zum ersten Mal war auch ein Team der Ellentalgymnasien vor Ort. Kai Singer und Jan Fehnl vertraten die Ellentalgymnasien in Kornwestheim beim MINT-Wettbewerb. In insgesamt drei Wettbewerbsaufgaben mussten sich die beiden Schüler beweisen. Vor dem eigentlichen Wettbewerb gab es von den Organisatoren eine kleine Wiederholung der wichtigsten fachlichen Inhalte und Begrifflichkeiten. So war gewährleistet, dass alle TeilnehmerInnen mit den gleichen Voraussetzungen starten. Dann folgte der Startschuss für den Wettbewerb. Die SchülerInnen mussten innerhalb der zwei Wettbewerbstage einen Fahrroboter durch einen ArduinoUNO-Microcontroller ansteuern und diesen dazu bringen, selbstständig Büroklammern mittels eines Magneten aufzunehmen.

Auch das im Moment sehr aktuelle Themen "autonomes Fahren" war ein Bestandteil des Wettbewerbs. So mussten Kai und Jan den Fahrroboter so programmieren, dass dieser eigenständig und ohne menschliche Eingriffe durch ein vorgegebenes Labyrinth fährt. Am Ende des ersten Tages lagen Kai und Jan auf dem zweiten Platz, was angesichts der Konkurrenz ein sehr respektabler Zwischenstand war. Leider ergaben sich am zweiten Wettbewerbstag für unsere Programmierer technische Probleme, wodurch sie den zweiten Platz verloren haben und am Ende der Veranstaltung nur auf Platz acht von zehn lagen. Dennoch hatte unser Team viel Freude am Schülerwettbewerb und konnte sich mit anderen Gruppen über die fachlichen Inhalte austauschen sowie wertvolle Erfahrungen im naturwissenschaftlichen Bereich sammeln.

Additional information