Innerhalb einer guten halben Stunde erwärmten die Schülerinnen und Schüler mit zwölf ausgewählten Stücken die Herzen der Zuschauer. Mit der Professionalität gestandener Chöre trugen die Sängerinnen und Sänger die Lieder ein-, zwei- und teilweise sogar dreistimmig vor. Die Liedauswahl hielt für jeden Geschmack etwas bereit: von klassischen Kirchenliedern („Maria durch ein Dornwald ging“), über angelsächsische Einflüsse („Carol of the Bells“), … bis hin zu modernen Popliedern wie „Last Christmas“. Bei den letzten beiden Stücken wirkte außerdem die Querflötistin Carolin Scherl (J1) mit, deren Professionalität sich u.a. darin zeigte, dass sie trotz weggewehter Notenblätter souverän weiterspielte. Die 7c vermochte es nicht nur, die eigenen Eltern in Stimmung zu versetzen, sondern auch andere Weihnachtsmarktbesucher zeigten sich beseelt von der musikalisch hochwertigen Darbietung. Das Publikum war begeistert und forderte am Ende sogar noch eine Zugabe.

Die Resonanz des Auftritts lässt sich sicherlich auch an der Summe der gesammelten Spendengelder messen: Insgesamt wurden 400€ für die Deutsche Kinderkrebshilfe gespendet.

Additional information