Liebe Praktikantin, lieber Praktikant,

was wir Ihnen bieten können:
  • An unserer Schule betrachten wir Sie als junge Kollegin und jungen Kollegen.
  • Wir sind eine lernende Schule und freuen uns darauf, auch von Ihnen zu lernen.
Wir wissen, dass Ihre fachliche Ausbildung noch nicht abgeschlossen ist, daher unterstützen wir Sie so gut wir können.
  • Wir reflektieren mit Ihnen die Verzahnung von Unterrichtstheorie und Unterrichtspraxis.
  • Wir begleiten Sie auf dem Weg, Ihre `eigene´ Lehrerpersönlichkeit zu entdecken.
  • Sie können von den umfassenden Erfahrungen unserer bisherigen Praktikantinnen und Praktikanten profitieren.
  • Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.
Bitte bedenken Sie:
  • das Schulpraktikum dient nicht nur der Überprüfung Ihres Berufswunsches, sondern ist bereits Vorbereitung auf Ihren Beruf als Lehrerin und Lehrer.
  • daher werden Sie viel Zeit für Unterrichtsvorbereitung, Beschäftigung mit Fachliteratur und Einarbeitung in Pädagogik und Didaktik benötigen.

Aus diesen Gründen ist es u.E. kaum möglich, während dem Praktikum-Semester einer bezahlten Arbeit nachzugehen.
Aufgrund unserer bisherigen Erfahrungen wissen wir, dass es nahezu unmöglich ist, parallel zum Praktikum Hausarbeiten, Referate oder Prüfungsvorbereitungen für die Uni zu erledigen.
Da Sie einen Tag pro Woche am Seminar verbringen, müssen Sie die restlichen vier Tage an der Schule sein, um Ihr Stundensoll zu erreichen.

Wir bitte Sie, diese Punkte sehr ernst zu nehmen.

Ulrike Wallisch, Ausbildungslehrerin
Ingo Knesch, Ausbildungslehrer

Additional information