Notice: Undefined index: __default in /srv/www/virtual/20758/www.ellentalgymnasien.de/vhostdata/htdoc/templates/beez_20/index.php on line 108

Sie hatten die Aufgabe, ein Buch ihrer Wahl kurz vorzustellen und danach rund drei Minuten lang einen Textausschnitt daraus vorzulesen. Insgesamt war beim Wettbewerb ganz Unterschiedliches zu hören. Dazu gehörten lustige wie auch spannende Bücher, in denen es mal um Detektivgeschichten oder um verrückte Abenteuer geht. Andere Teilnehmer gingen mit Büchern aus dem Bereich Fantasy – natürlich war auch Harry Potter vertreten – an den Start. So verschieden die Bücher waren, so unterschiedlich gestalteten sich auch die Lesevorträge der Schüler und Schülerinnen. Die Aufregung beim Vorlesen vor Publikum und Jury war den 14 Kandidaten mal mehr und mal weniger anzumerken. Sie hörten nicht nur aufmerksam zu, sondern fieberten auch gespannt mit. Man konnte sozusagen eine Nadel fallen hören.

Der vierköpfigen Jury, bestehend aus der Bibliothekarin, Herrn Scheidtweiler von der Bietigheimer Bücherstube und den Deutschlehrerinnen Frau Fessmann und Frau Kopriva-Vogelmann, fiel dies nicht leicht, hatte sich doch eine breite, engagierte und sehr gut vorbereitete Spitze eingefunden, die sicher, flüssig, sehr natürlich betont und deutlich zu lesen vermochte.

Dennoch stand die Siegerin schnell fest: Jule Pribic aus der Klasse 6t, die mit einem Auszug aus „Wunder“ (Raquel J. Palacio) durch ihre Natürlichkeit und Sensibilität im Vortrag überzeugte. Doch um den zweiten Platz musste erst noch gekämpft werden in einem Zauberer-Duell: Enya Mersing (6u) mit „Die schwarze Zauberin“ (Laurie Forest) und Lukas Gander (6b) mit „Harry Potter“ (Joanne K. Rowling) traten „gegeneinander“ an und mussten nun einen ungeübten Fremdtext gestaltend vorlesen, was Lukas ganz unaufgeregt für sich entschied. Auf Platz vier schaffte es Leo Weininger (6d), der mit seinem lebendigen und sicheren Lesevortrag aus der „Kurzhosengang“ (Victor Caspak) alle zum Schmunzeln brachte.

Die Schulsieger Jule Pribic und Lukas Gander erhielten nicht nur eine Schulsieger-Urkunde, sondern auch einen Bücher-Gutschein, gestiftet von Frau Vetter. Mit dem Sieg haben sie sich nun für die nächste Stufe im Vorlesewettbewerb qualifiziert: Sie dürfen die Ellentalgymnasien beim Kreisentscheid 2019 in Ludwigsburg vertreten. Strahlende Augen.

Abschließend äußerte Frau Kopriva-Vogelmann den Wunsch, die Kinder mögen sich die Freude an realen Büchern erhalten, ihre Begeisterung am Schmökern weiterhin pflegen, und betonte, wie wichtig lesefördernde Anreize seien, gerade in unserer von Computer- und Internetpräsenz geprägten Zeit; nicht umsonst stellt Leseförderung ein Schwerpunkt an den Ellentalgymnasien dar.

Additional information