In Bietigheim erwartete alle Schülergruppen ein abwechslungsreiches und altersgerechtes Programm. Zunächst wurden die Gäste durch Oberstudiendirektorin Gerda Grawunder in der Schule begrüßt und danach durch Oberbürgermeister Jürgen Kessing im Rathaus herzlich willkommen geheißen. Während ihres Aufenthaltes führten die Franzosen aus Sucy-en-Brie in Kleingruppen zusammen mit Lehrern der Fachschaft Geschichte Interviews zum Thema “Erster Weltkrieg - La Grande Guerre“ durch. Ausschlaggebend für die Themenwahl war das Ende des Krieges vor genau 100 Jahren. Vertieft wurde die Thematik bei einem Besuch in der Staatsgalerie, bei dem Werke zeitgenössischer Künstler interpretiert wurden. Darüber hinaus besichtigten die Schüler und Schülerinnen Ulm.

Die französischen Gäste aus Angers betätigten sich künstlerisch: In Zusammenarbeit mit der Fachschaft Bildende Kunst entstanden Gipshände, die dann an ausgewählten Stellen in Bietigheim fotografiert wurden. Im Technoseum in Mannheim luden zahlreiche Mitmachstationen dazu ein, Technik mit allen Sinnen zu erleben. Und im Mercedes Benz Museum durften Fahrzeuge aller Art bestaunt und bewundert werden.

Die spanischen Gastschüler machten Tagesausflüge nach Freiburg und Schwäbisch Hall. Auch bei ihnen standen Besuche in der Stuttgarter Staatsgalerie sowie im Mercedes Museum und im Ludwigsburger Schloss auf dem Programm. Ein Highlight war sicherlich der Besuch in der Backstube der Bäckerei Stöckle, wo Bäckermeister Mike Brodbeck mit großem Engagement und mit großer Leidenschaft mit den jungen Gästen Brezeln gebacken hat, die diese dann mit ihren Gastfamilien verzehren durften.

Der Austausch zwischen den Ellentalgymnasien und dem staatlichen Lycée Polyvalent Christoph-Colomb in Sucy-en-Brie steht in einer langen Tradition. Schon mehr als 40 Mal besuchten Bietigheimer Schülerinnen und Schüler der 9. bzw. 10. Klasse ihre „Corres“ in der Partnerstadt und umgekehrt. In diesem Jahr wird zusätzlich der 51. Jahrestag der Städtepartnerschaft gefeiert, zu dem die französischen Kollegen auch in Bietigheim erwartet werden. Auch der Austausch mit der IES Alpajés in Aranjuez währt mittlerweile schon 17 Jahre. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10, die spanisch als Profilfach gewählt haben. Eine Besonderheit ist sicherlich, dass die Spanier in der Schule kein Deutsch lernen, trotzdem immer wieder gerne nach Bietigheim kommen bzw. Gäste aus Bietigheim empfangen.

Der Austausch hingegen mit dem privaten Collège St. Martin in Angers, der in Klasse 8 durchgeführt wird, ist noch sehr jung. Er fand in diesem Schuljahr zum zweiten Mal statt Neben diesen Schüleraustauschen bietet die Fachschaft Englisch der Ellentalgymnasien noch eine Sprachreise nach Brighton für die Klassenstufe 9 an. Solche interkulturellen Austausche bieten den Schülern nicht nur die Möglichkeit ihre im Unterricht erworbenen Sprachkenntnisse zu verbessern, sondern auch andere Kulturen mit all ihren Besonderheiten kennenzulernen. Daher freuen wir uns, wenn es wieder „Hola!“ oder „Salut, ça va?“ durch die Flure der Ellentalgymnasien tönt.

Additional information